Fantasythriller.de_Kalte_Gischt_Promo

“Ein Debüt, das aufgeht wie eine Nova!”

Achmed Khammas, TAZ online

Demnächst HIER erhältlich

0
Seiten
0
Stunden
0
Perspektiven

Fantasy-Scifi-Crossover der neuen Generation

Die Welt nach dem Zusammenbruch, 26 Jahre nach Tag X.
Neue Ordnung – alte Probleme!?
Rigorose staatliche Kontrolle, Entglobalisierung, RFID-Chips zur Ortung im Handgelenk, abgeschottete 3-Klassen-Gesellschaft, Unrecht und Umweltverschmutzung nie gekannten Ausmaßes …

 

Eine Geschichte über jene Menschen,

die mit den Konsequenzen

unseres heutigen Handelns leben müssen.

“Die junge Terroristin, Mizuee Chésuma, begeht im Jahr 2044 mehrere ideologisch motivierte Attentate. Damit setzt sie ungewollt eine Ereigniskette in Gang, die alle Beteiligten ungebremst in ein gefährliches, doch auch facettenreiches Abenteuer der unerwarteten Art stürzt – ein Wettlauf um Leben, um Tod und um die eigene Identität beginnt; rasant und tiefgreifend vom ersten Moment an; eine unerbittliche Jagd von Hawaii bis Hongkong, vom Ural bis nach Berlin, zu den Ursprüngen der Menschheit und weit über die Grenzen der Milchstraße hinaus!”

 

Sofort erfahren wenn ein Buch erscheint

Fantasythriller.de_Kalte_Gischt_Promo

Auf dem Laufenden bleiben mit Facebook

Lesermeinungen

Eine Fiction im Fantasy-Gewand
5/5

Ich habe wirklich gestaunt über die ersten Seiten hin.
Fantasy kenne ich irgendwie anders, aber was lese ich da: Eine rotzfreche Martial-Arts-Göre, die korrupte Manager und Politiker ausschaltet. Beinharter Nahkampf mit einem unsportlichen Geheimdienstagenten und richtig viel Kritik an der tumben Welt.
Und dann kommt’s – im geheimnisvollen Ichìndyll lebt eine rothaarige Drachenpriesterin mit den mysteriösen uralten Anthepoi zusammen. Ich habe zwar noch keine genaue Idee, was die da tun, aber an dem Punkt hat mich der radikale Einschnitt in den Plot sehr beeindruckt. Er macht unverrückbar klar, dass 2044 Kalte Gischt keine ordinäre Agentengeschichte oder klassisch gestrickter Thriller ist. Mizuee ist vielleicht eine Attentäterin mit fraglichen Motiven, aber im ersten Teil dieser Buchreihe wird ziemlich genau deutlich, dass noch andere mysteriöse Kräfte am Geschehen beteiligt sind und dass diese eben erst beginnen, sich warmzulaufen.
Ein Juwel der phantastischen Literatur würde ich mal behaupten.
Ich hoffe, das Buch wird bald verfilmt, denn so eine Zusammensetzung von Realität und Fiktion ist wirklich was besonderes!